Tuesday, November 21st 2017, 8:57am UTC+1

You are not logged in.

  • Login

Diese Version des Forums wird geschlossen. Neue Inhalte und Themen gibt es jetzt unter Ratgeber---Forum.de/wbb/

Posts: 8,529

Thanks: 54514

1

Thursday, February 16th 2017, 3:17am

Verkleidungen / Kostüme, bei denen man aufpassen sollte

Es gibt Verkleidungen, die zu Problemen führen könnten. Man sollte es sich deshalb gut überlegen, ob es wirklich eine "so geniale Idee" ist, sich so kostümieren ;)

Polizist
Sich so eine Uniform zu basteln, ist eigentlich recht einfach. Dazu dann noch ein paar Hoheitszeichen ankleben und der Ärger ist vorporgrammiert :P

Wenn das Kostüm nämlich "zu gut" ist, gibt es "Ärscher" mit der "richtigen Polizei"-
Wenn eine Uniform täuschend echt aussieht, handelt es sich um Amtsanmaßung. Auch das Verwenden von Hoheitszeichen steht unter Strafe.

Wenn ihr "den Gesetzeshüter geben wollt", nehmt besser die Optik ausländischer Polizisten. Die haben "hier nichts zu sagen" und es ist deshalb keine Amtsanmaßung.

Verkleidungen, zu denen eine Waffenattrappe gehört
Andere könnten denken, dass die Attrappe eine echte Waffe wäre. Bricht dann einer von ihnen in grundlose Panik aus, hast du mindestens ein ausführliches Gespräch mit (richtigen) Ordnungshütern.
Es mag ja sein, dass du es "echt geil" findest, dass dich ein SEK umringt - aber irgendwie wollen die dann doch nicht mit dir feiern, sondern sind dann doch "echt schräg drauf" :loool:

Achtet also darauf, dass die Waffenattrappe "so eindeutig künstlich" ist, dass sie nicht mit einer echten Waffe verwechselt werden kann.

Clown
Man sollte es nicht glauben, aber Clowns erzeugen wirklich bei vielen Menschen Angst und diese Angst vor Clowns ist gerade bei Kindern sehr verbreitet.
Irgendwie ist es also doch keine so "lustige Verkleidung", wie man allgemein denkt.

Wer sich dann noch als Horrorclown verkleiden will, kann auch (schon wieder) mit Gesetzeshütern in Kontakt kommen. Dafür hat schon die Hoororclown-Welle 2016 gesorgt. Passiert das nicht, muss man mindestens mit Anfeindungen anderer Personen rechnen.

Vielleicht bezweckst du das ja auch gerade ?
Dann pass auf, dass du danach unter der Maske/Schminke später nicht wirklich so aussiehst wie du dich nur verkleiden wolltest. Es könnte nämlich sein, dass manche Leute handgreiflich werden, weil sie in dir eine Gefahr für sich sehen. :aua :thumbsup:

Die Verkleidung als Clown ist also keine wirklich gute Idee.

Sultan / Haremsdame
Eigentlich sind das Kostüme, die man aus "1001 Nacht" kennt und bei der man sich keine großen Gedanken machen würde.
Leider gibt es aber immer wieder Leute, die selbst in den harmlosesten Sachen eine Provokation oder Verunglimpfung sehen wollen.

Das sind dann in der Regel genau die, die einfach nur einen Grund suchen, um Ärger anzuzetteln.
Diese beiden Kostüme rufen dann gleich mehrere Gruppen auf den Plan: Ausländerfeindliche und Islamisten.

Soldat / Pirat / Terrorist
Autsch, die Kostüme sollte man besser nicht erwägen. In der aktuellen Lage wird eher sofort vermutet, dass du einen Anschlag planst als dass man es als Verkleidung ansieht.

Die Fahne des Daesch / ISIS / IS gehört auf jeden Fall zum "No Go".


Natürlich stellt es kein Problem dar, wenn du eine Motto-Party gibst, auf der solche Verkleidungen Pflicht sind.
Die Teilnehmer der Party sollten unterwegs nur "etwas drüber ziehen" oder eine Raum haben in dem sie sich umziehen können, damit sie nicht "in Maske" anreisen müssen.

Wer eine IS-Party plant, kann sich aber fast schon gewiss sein, dass die Party wahrscheinlich mit einem Polizeiaufgebot enden wird. Mit manchen Sachen macht man eben keine Scherze .. auch zu Karneval nicht. :cursing:

4 guests thanked already.
Rate this thread